Buttforder gestalten neuen Dorfplatz

Eingetragen bei: Allgemein | 0
Das Bild zeigt einen Teil der ehrenamtlichen Helfer auf dem neuen Buttforder Dorfplatz mit dem Wittmunder Bürgermeister Rolf Claussen
Das Bild zeigt einen Teil der ehrenamtlichen Helfer auf dem neuen Buttforder Dorfplatz mit dem Wittmunder Bürgermeister Rolf Claussen

Am Kindergarten – In Buttforde tut sich in diesem Jahr eine ganze Menge. Das kleine Dorf entfaltet sich. Neben neuen künstlerisch gestalteten Bushaltestellen, einem neuen Erholungsplatz, der restaurierten Orgel, nimmt nun auch der neue Dorfplatz vor der alten Schule Form an. Seit einigen Monaten arbeiten viele Buttforder an der Gestaltung, die nun fast abgeschlossen ist.

Von den aktuellen Entwicklungen wollte sich der Wittmunder Bürgermeister Rolf Claussen ein Bild machen. Hierbei überbrachte er den vielen ehrenamtlichen Helfern, die viele hundert Stunden Arbeiten leisteten, einen großen Präsentkorb als kleines Dankeschön. Von den gezeigten Aktivitäten und vom dörflichen Zusammenhalt der Buttforder Bürger war der Bürgermeister sichtlich beeindruckt und sagte auch in Zukunft die tatkräftige Unterstützung seitens der Stadt Wittmund zu.

„Wir wollen unser Dorf gemeinsam voranbringen und für die Zukunft attraktiver und interessanter gestalten. Der Dorfplatz ist ein Riesenprojekt für uns, wenn man bedenkt, dass es beinahe 800m² zu pflastern und zu gestalten galt. Ab und zu hatte ich Bedenken, ob diese Aufgabe zu bewältigen ist, aber wenn man dann gesehen hat, dass wir jeden Samstag mit über 20 Helfern dabei waren und auch in der Woche permanent Hand angelegt wurde, dann ist das schon ein tolles Gefühl, wenn man erlebt wie alle zusammen anpacken“ freut sich der Buttforder Ortsvorsteher Henning Bernau über das tolle Ergebnis.

Insgesamt waren über 35 Personen an dem Projekt beteiligt und egal welches Problem auftrat, ob ein Bagger bzw. Radlader fehlte oder urplötzlich die Steine ausgingen, viele im Dorf erklärte sich sofort bereit mitzuhelfen und Lösungen zu finden. Die Buttforder danken an dieser Stelle ganz herzlich den Mitarbeitern der Stadt und des Bauhofes, die jederzeit mit tatkräftiger Unterstützung bereitstanden.

Den entstanden Schwung möchten die Buttforder nun auch weiterhin mitnehmen. Aus diesem Grund wird an diesem Freitag, den 26. Oktober 2012, um 19:00 Uhr im Harms Kroog der erste Bürgerverein gegründet. Die Dorfbewohner wollen mit diesem neuen Verein die nötigen Strukturen schaffen, auch weiterhin die Neugestaltung des Dorfes voranzutreiben. Der Buttforder Ortsvorsteher hofft deshalb, dass möglichst viele Dorfbewohner am Freitag an der Gründungsveranstaltung teilnehmen werden.

Schreibe einen Kommentar